Hypertonie
Bluthochdruck

35 Millionen (44%) Bundesbürger sind von Bluthochdruck betroffen. Hätte man da nicht längst akribischer nach den Ursachen forschen sollen. Stattdessen liest man: “Die genauen Bluthochdruck-Ursachen bleiben oft im Dunkeln. In der Mehrzahl aller Fälle lässt sich keine organische Ursache finden …….” Als Risikofaktoren werden Veranlagung, Übergewicht, Bewegungsmangel, hoher Alkoholkonsum, Rauchen, niedrige Kaliumzufuhr und das Alter gesehen. Faktoren, die wir bei fast jeder sogenannten Volkskrankheit finden.

Eine organische Ursache kann hier auch nicht gefunden werden, weil man an der falschen Stelle sucht.

Mehr als 11 Jahre der – von Politik und Wirtschaft vollkommen unabhängigen – intensiven Forschungsarbeit und einzigartigen Forschungsweise allein im Bereich Ernährung, Nahrungsergänzung und Lebensumstände wie Lebensweise haben die wirklichen Ursachen aufdecken lassen. Obgleich der insgesamt mehr zwölfeinhalb Jahre währenden Forschung ausgangs psychologische / biopsychologische Aspekte zugrunde lagen, wurden während der biopsychologischen Forschung zwangsläufig auch die rein physischen Reaktionen miterlebt, und – nach Abschluss der recht kurzen Arbeit im biopsychologischen Bereich – in mehr als 11 Jahren mit umfangreichen und zahllosen Versuchsreihen ausgiebig beobachtet und analysiert, und so sind wir  peu a` peu hinter die Geheimnisse unseres Organismus gekommen, auf die (Grund) Gesetze des Organismus wie auch die wesentlichen Faktoren gestoßen, die für den reibungslosen und korrekten Ablauf aller Prozesse im Organismus, angefangen beim Verdauungsprozess, und somit für unsere Gesundheit elementar wichtig sind.

… und so lässt sich heute sagen, dass z. B. Übergewicht nicht die Ursache für Bluthochdruck ist, sondern vielmehr beide dieselbe/n Ursache/n haben. … und natürlich hat das Alter damit zu tun, weil sich in einem Mehr an Jahren bei gleichbleibend ungünstiger Ernährungs- und Lebensweise natürlich auch mehr jener Stoffe angesammelt hat, die uns schaden statt helfen, weil es in einem Mehr an Jahren bei gleichbleibend ungünstiger Ernährungs- und Lebensweise auch zunehmend an jenem Nährstoff fehlt, der so elementar wichtig für unsere Gesundheit ist, weil unser Organismus in einem Mehr an Jahren ungünstiger Ernährungs- und Lebensweise zunehmend abbaut, weil …….. Dabei sind nicht wenige der Ernährungsempfehlungen der letzten Jahrzehnte schlicht falsch gewesen und haben neben anderen Faktoren zu dem Dilemma beigetragen, das wir heute im Bereich der sogenannten Zivilisationskrankheiten und auch anderer Erkrankungen, Intoleranzen etc. haben, weil viel zu einseitig und detailverloren geforscht wurde, wodurch die Gesamtzusammenhänge nicht erkannt werden konnten, und obgleich so manche Empfehlung bereits wieder revidiert und manchmal sogar das Gegenteil empfohlen wurde/wird, kursieren immer noch viele falsche Annahmen …….

……. doch heute, nach Abschluss der Forschung finden auch Sie in Phase I des menssensus® Verfahrens bzw. in den einzigartigen Erkenntnissen aus der Forschung, da es sich bei Phase I um kein Verfahren im allgemein üblichen Sinne handelt, in dem von uns angebotenen Seminar | Workshop Ernährung & Gesundheit alle erforderliche Hilfe & Unterstützung.

Der Weg zu Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke
Sebastian Kneipp