Das menssensus® Institut

Das menssensus® Institut ist ein von Wirtschaft & Politik vollkommen unabhängiges, privat finanziertes Forschungs- und Lehrinstitut.  Inhaberin und Leiterin des Institutes ist Kornelia Laubach – Psychologin und Humanforscherin, 1967 in Bad Oldesloe / Schleswig Holstein geboren -, die sich nicht nur mit ihrem eigentlichen Fachbereich auseinandergesetzt hat, sondern sich fachübergreifend in 26 Jahren mit zahllosen Abhandlungen aus Westlicher wie Östlicher Philosophie, Komplementärmedizin und Naturheilkunde, Westlicher Ernährungswissenschaft & Ayurvedischer Ernährungslehre, Zellbiologie / Epigenetik sowie Quantenphysik und organischer / anorganischer Chemie auseinander-gesetzt hat, und dies nicht umsonst, wie sich im Verlaufe der Forschung herausgestellt hat.

Ursprüngliches Ziel der Forschungsarbeit war die Entwicklung einer Therapie, die auf tiefenpsycho-logischer Ebene die – bislang ausgebliebene – endgültige Befreiung von den im Unterbewusstsein verankerten Prägungen der Vergangenheit ermöglicht.

Doch sollte mit dem Erreichen dieses Zieles die Forschungsarbeit noch lange nicht ihr Ende gefunden haben. Denn obgleich sich einerseits sehr deutlich  der Erfolg des Therapiekonzeptes zeigte, eine merkliche Veränderung auf unbewusster Ebene, zeigte sich andererseits auf mentaler Ebene eine Blockade, welche die Veränderung manchmal mehr, manchmal weniger und manchmal auch gar nicht blockierte.

War die Annahme bis zu diesem Zeitpunkt, dass der Mensch, sein Leben, sein Verhalten, seine Emotionen einzig durch die unbewussten Prägungen der Vergangenheit gesteuert werden, musste dies nun revidiert und nach weiteren Ursachen geforscht werden. Weitere mehr als 10 Jahre der intensiven wie einzigartigen Forschung mit manchmal nahezu unglaublichen – weil allgemein vorherrschenden Lehrmeinungen zuwider laufenden -, aber dennoch sehr eindeutigen und mehrfach bestätigten Ergebnissen brachten den endgültigen Durchbruch auf allen Ebenen. Ein einzigartiger Erfolg, den wir dem Umstand oben besagten fachübergreifenden Wissens  ebenso verdanken wie der einzigartigen Forschungsweise.

Dabei beschränken sich “alle Ebenen” nicht nur auf die psychologischen Ebenen wie Unterbewusstsein & Bewusstsein (Mentalebene), sondern hat die Forschung gleichzeitig einzigartige, nie zuvor mögliche Erkenntnisse auf der physischen Ebene des Menschen mit sich gebracht, so dass im Ergebnis nicht nicht nur ein Leben nach freiem Willen, sondern – quasi automatisch – auch Gesundheit & Wohlfühlgewicht möglich werden..

Anhand der Forschungsergebnisse lässt sich heute auch ganz klar darlegen, warum immer mehr Menschen immer häufiger nicht mehr nur unter sogenannten Zivilisationskrankheiten (wie Karies, Herzinfarkt / Herzkrankheiten, Schlaganfall, Gefäßkrankheiten, Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht und Adipositas, Gicht, Rheuma, Allergien, Krebserkrankungen (hier am häufigsten Darmkrebs, Brustkrebs, Prostatakrebs, Lungenkrebs), Neurodermitis, Akne, Essstörungen wie Anorexia nervosa & Bulimie, Demenz,  Hypertonie), unter chronischen Erkrankungen, Lebensmittel-Unverträglichkeiten etc. leiden, sondern auch unter Depressionen, Burnout-Syndrom sowie anderen sogenannten psychosomatischen und psychischen Erkrankungen. Auch lassen sich anhand der Forschungsergebnisse die teils gegensätzlichen Erkenntnisse anderer Wissenschaftler – wie z.B. die Wirkungsweise von Vitamin C, dessen krebsbesiegende Wirkung die einen glauben belegt zu haben, und dessen krebsverursachenden Eigenschaften die anderen glauben belegt zu haben – erläutern. Ebenso lässt sich ganz klar darlegen, warum diverse Empfehlungen der letzten Jahrzehnte seitens der Ernährungswissenschaft und anderer wissenschaftlicher Zweige falsch waren, wovon heute so manche auch bereits wieder revidiert werden, wir jedoch noch viele mehr revidieren müssen.

So besteht heute – nach Abschluss der Forschung – die noch einzige Aufgabe des Instituts darin, die Forschungsergebnisse, die erworbenen Erkenntnisse zu vermitteln.